Dreistromstein

Vorschaubild

Wo befindet sich in Deutschland ein Punkt, an welchen im Umkreis von nur wenigen Metern die Gebiete dreier mächtiger Ströme aneinander Grenzen.

Am Dreistromstein können Sie mit einem Blick die dreiseitige Wasserscheide der Stromgebiete des Rheines, der Weser und der Elbe überschauen. In unmittelbarer Nähe haben Bäche ihren Ursprung, deren Wasser im weiteren Verlauf den drei Strömen zufließen.


Der Obelisk dolumentiert diese in Deutschland einmalige hydrographische Besonderheit.

Bereits 1832 forderte der bekannte Heimatforscher Adolf Schaubach, dass diese Besonderheit durch "ein äußeres Zeichen dem vorbeiziehenden Wandersmann zum Bewußtsein gebracht werde. Seine Idee wurde 1906 durch den Rennsteigverein verwirklicht.

Der Obelisk steht auf einem Podest, welches aus Quarz, Granit und Grauwracke, den kennzeichnenden Gesteinsmassen der drei Stromgebiete besteht. Ursprünglich waren drei mächtige Blöcke geplant, deren Antransport erwies sich aber damals als unmögliches Unterfangen.

Der Dreistromstein trägt die Namen der Flüsse und Ströme. Die Aufschriften lauten:

 

Ausserdem sind die Wappen der ehemaligen Herrschaftsgebiete, die sich hier berührten, dargestellt. Diese finden sich auch auf dem schräg gegenüberstehenden Dreiherrenstein. Er ist einer der ursprünglich 13 Dreiherrensteine entlang des Rennsteiges und wurde 1733 gesetzt.